Der Hermit 300 ist unser Prototyp und bildet somit unseren Einstieg im Markt der allradgetriebenen Reisefahrzeuge. Seine klassische Linienführung und Farbgebung in Verbindung mit vielen Stilelementen der originalen Defender-Karosserie fand sehr großen Zuspruch durch die Messebesucher auf der `Abenteuer & Allrad 2010`.

Der Name ist Programm: engl. „hermit crab“, zu deutsch: der Einsiedlerkrebs, ein Krabbeltier welches sich bekanntermaßen ein geräumiges Schneckenhaus sucht um damit bei seinen Ausflügen zu Lande und im Meer umherzuziehen und Schutz zu finden. Die „300“ beschreibt die Kabinenlänge des Fahrzeugs in Zentimetern. Komfort, Wohnlichkeit und ein üppiges Platzangebot standen bei der Konstruktion im Mittelpunkt. Das Resultat ist ein Fahrzeug, welches durch seinen edlen Sperrholzausbau in Kirschholzoptik kombiniert mit warmen beige Tönen, einer Innenhöhe von 1,94m und einem bequemen Alkoven, Schlechtwetterperioden mühelos aushalten lässt.

Weitere Features der Innenausstattung sind:

Dieselzerrankochfeld mit Abluft-Dunstabzug, 5 kW Dieselstandheizung, 70 Liter
Kompressorkühlschrank mit Froster, 1000Watt Wechselrichter (12V => 230V), 70 Liter
Frischwassertank mit Automatik-Druckwasserpumpe und elektrischem Warmwasserboiler,
sämtliche Innenleuchten in LED-Technik, 200 Wp. Solaranlage, 180 Ah AGM-Batterien

Die Kabine selbst besteht aus einem Edelstahl-Gitterrohrrahmen mit Aluminium-Bespannung, die Wand und Dachstärke beträgt 37mm, der Boden ist 54mm stark. Die Konstruktion ist so robust, dass man ohne Bedenken mit zwei Personen vom Dach aus den Sonnenuntergang bestaunen kann. Das Leergewicht des Hermits von knapp über 3 Tonnen sowie die Gesamtmaße machen ihn zum idealen Cruiser auf Schotterpisten mit viel Raum, Komfort und Unabhängigkeit fernab jeglicher Zivilisation.