Der ´Maximum´ war unser erstes Kundenprojekt und wurde auf Basis eines Defender 130 CC TD4 Neufahrzeug in 2011 aufgebaut. Die Kundenanforderungen waren sehr interessant und vielseitig:

Im Mittelpunkt der Planungen stand einerseits eine möglichst geringe Beeinträchtigung der Geländeeigenschaften, andererseits sollte die Kabine voll ausgestattet sein und ein hohes Maß an Komfort bieten. So entstand eine Kabine mit Alkoven in GFK-Sandwichbauweise in 30mm Stärke. Die Eckprofile sind jedoch, nicht wie üblich ebenfalls aus GFK, sondern aus 3mm Aluminium-Winkelprofilen, welche in einem ersten Schritt zu einer selbst tragenden Konstruktion verschweißt wurde, die die Kabinenumrisse abbildete.

Als Ausstattung erhielt das Fahrzeug ein vollwertiges Bad mit Dusche, Waschbecken, WC, Lüftung und zwei Spiegelwänden. Sowohl die Heizung, als auch die Warmwasseraufbereitung funktioniert über Diesel. Eine elektrische Druckwasserpumpe, ein Dieselzerrankochfeld, eine Kompressorkühlschublade, 150Ah AGM-Batterie und ein 100 Liter Wassertank gehören ebenfalls zur Ausstattung.

Der Innenausbau erfolgte vollständig in Aluminimum. So bestehen sämtliche Möbelelemente aus gekanteten Aluminiumblechen, welche nicht nur enorm stabil sind, sondern auch der Kabine zusätzliche Steifigkeit verleihen. Die Farbgestaltung des Innenausbaus wurde durch Car-Wrapping-Folie realisiert.Das niedrige Leergewicht von ca. 2,6 Tonnen unterstreicht die Wendigkeit und Geländefähigkeit des ´Maximum´.